Herzenswege 2015- Die Ankunft

Nach einer kurzen Nacht (3,5 Stunden Schlaf) ist es endlich wieder so weit:
Birgit und ich dürfen um 8.30 Uhr das wunderschöne Gut Manhagen beziehen.
Wir beide empfinden ähnlich: Was für ein kraftvoller, friedlicher Ort.
Das sagen wir, obwohl das Wetter mit seinen Stürmen und Schauern alles andere als friedlich war, aber mit jedem Wetter ist dieser Ort magisch.
Die Blumen, Schokoherzen und Dr. Hauschka-Spenden wurden schon am Abend vorher von meiner unermüdlichen Herzensschwester Birgit in jedem Zimmer verteilt.
Ab 10 Uhr kamen dann die ersten Teilnehmerinnen eingetrudelt und wie erwartet sind auch all`diese wie verzaubert.
Statt der erwarteten neun Damen kamen zunächst nur sieben. Die achte Weggefährtin habe ich dann noch telefonisch erreicht und sie machte alles möglich und kam am Abend nach.
Auch an diesem Tag haben wir wieder reichlich Geschenke bekommen:
Einige Workshop-Leiterinnen haben sich die Zeit genommen, sich und ihr Angebot vorzustellen:
Ute Krüger-Johannsen- Heilpraktikerin, Kathrin Werner- Anthroprosophische Kunst-Therapeutin, Antje Blöcker- Coach,
Martina Karschner- Heilpraktikerin, Andrea Tornau- Yoga-Übungsleiterin und Sandra Rohwedder- Fotografin.

Eröffnet wird diese besondere Woche von Antje Blöcker mit dem Workshop “Heldinnen-Reise”.
Drei wichtige Komponenten dieses ganz besonderen Workshops sind:
-die Teilnehmerinnen dürfen in Ruhe bei Herzenswege ankommen
-die Teilnehmerinnen lernen sich untereinander kennen
-die Teilnehmerinnen erahnen ihre Herzenswünsche für diese Woche
In Antjes Wahrnehmung sind alle diese Frauen Heldinnnen. Heldinnen, die eine schwere Zeit gemeistert haben, jede auf ihre ureigene Weise! Antjes Idee ist, dass jede Teilnehmerin ihr eigenes Reisetagebuch erstellt. Ein Tagebuch über die besondere Reise dieser Woche, über die innere Reise….
Antje ist so berührt davon, dass jede einzelne Frau den Mut hatte, ihre Geschichte zu erzählen. Jede hat jeder geduldig zugehört und alle hatten eines gemein:
Niemand konnte zunächst an das überraschende Herzenswege-Angebot glauben. “So etwas gibt es? Das wird mir angeboten? Unglaublich!”
Und dann waren sie in der Lage dieses Geschenk annehmen zu können, jede zu dem für sie richtigen Zeitpunkt.
Leiterin und Teilnehmerinnen fühlten sich so bereichert.
Die verschiedenen Kommentare lauteten:
-welch achtsamer Umgang miteinander
-so eine schöne Atmosphäre
-ein liebevoller Empfang
-alles ist so schön mit Blumen geschmückt
-außergewöhnlich vertrauensvolle Stimmung

Abgerundet wurde dieser erfüllte erste Tag mit einem köstlichen Abendessen, welches von dem Ehemann unserer Teilnehmerin Regina Ahdami. Wir alle beneiden sie um diesen kochenden Ehemann:-)
Wir freuen uns auf alles, was kommt.
Alles ist gut!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>